Filmkritik | Sleepless Fashion (China, 2011)

Sleepless FashionDie chinesische Businesskomödie Sleepless Fashion wird gerne mal mit Der Teufel trägt Prada verglichen. Weit gefehlt! Nur weil es in beiden Filmen um ein angesagtes Fashionmagazin geht, haben die beiden Streifen nichts gemein. Da kann man froh sein. Denn noch so eine mittelmäßige, chinesische Komödie in Luxus-verseuchten Großstädten brauchen wir wirklich nicht (und mal ehrlich: ein China-Abklatsch des erfolgreichen US-Streifen wäre doch genau das geworden).

Im Zentrum von Yin Lichuans Businesskomödie steht Vic Zhou. Den kennen wir noch aus diversen Taiwan-Serien oder der Taiwan-Boyband F4. Inzwischen ist er erwachsen (und abgemagert) und gibt im Film den ehrgeizigen Zhou Xiaohui, der unter el Cheffe Alex (Hongkong-Legende Alan Tam) beim Modemagazin »Celebrity« ziemlich erfolgreich ist. So erfolgreich sogar, dass Alex die nächstbeste Gelegenheit nutzt, seine Konkurrenz auf die Straße zu setzen. Xiaohui zögert nicht lange und trommelt ein neues Team zusammen (u.a. Vivian Hsu), um ein neues Magazin auf die Beine zu stellen. Doch die Zeitschrift »Modern« hat Anlaufschwierigkeiten, zumal der einzige Fotograf ein zweitklassiger Hochzeitsfotograf ist und die Art Direction von einem Kalligraphie-malenden Renter übernommen wird.

Nun frage ich mich, nach welchen Kriterien deutsche Filmfestivals ihre Filme aussuchen, und wundere mich, weshalb es ausgerechnet Sleepless Fashion zu einer Aufführung im Kölner Film Festival 2012 geschafft hat. Gut, wir sprechen hier über China-Filme, die sowieso alle gleich sind. Da dürfte die Wahl nur einen leidlichen Unterschied machen. Jedenfalls hebt sich auch Sleepless Fashion nicht von der breiten Masse ab. Das Fashion-Setting ist obenrein total verschenkt, denn wenn wir ehrlich sind, könnte das Magazin jedes x-beliebige Thema zum Inhalt haben, ohne dass man den Film nennenswert verändern müsste. Auch die Handlung dürfte vielen zu dünn sein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem retardierenden Moment, in welchem Xiaohui in einem Wutanfall sein gesamtes Team zur Sau macht, bis alle das Handtuch werfen, geht die Sache natürlich glimpflich aus. Sonderlich originell wird es auf dem Weg dorthin leider nicht.

Vic Zhou scheint mir für die Rolle des Xiaohui schlecht gewählt, da er nie so richtig den souveränen Geschäftsmann rüberbringt. Dass man absolut gar nichts von ihm erfährt, macht die Sache auch nicht besser. Obendrein stimmt die Chemie zwischen ihm und dem ewigen Mädchen Vivian Hsu einfach nicht. Da wird aus dem Nichts eine zarte Liebe zwischen den beiden aus dem Boden gestampft, was nach den Vorkommnissen im Film eher zweifelhaft scheint. Interessanter sind da die Nebenfiguren. Alan Tam als egozentrischer Chef gefällt am besten, aber auch Fotograf Wang (Wang Taili), der alte Mr. Zheng (Shu Yaoxuan) oder Lam Suets kurze Auftritte als legendärer Fotograf im Ruhestand sind ganz witzig.

Das ist das Positive an Sleepless Fashion: Manchmal ist der Film tatsächlich ganz lustig. Wir haben es zwar nicht mit Brüllern zu tun, aber immerhin fühlt man sich ganz gut unterhalten. Die Tatsache, dass Xiaohui sein Magazin von Null aufbauen muss, lässt uns endlich auch mal ein weniger glamoröses Peking sehen. Will heißen: Konsumtempel und glitzernde Wolkenkratzer wechseln sich erfrischenderweise mit traditionelleren Gebäuden, Straßenimbissen und einem heruntergekommenen Büro ab.

Yin Lichuan nimmt ihre Sache ernst, bringt mit Sleepless Fashion trotzdem nur einen mittelmäßigen Film zustande, der sich auch noch übel aufdringlichem Product Placement bedient. Man kann sich mit der Businesskomödie ganz gut unterhalten. Allerdings hätte es in allen Bereichen—vor allem bei Charakterisierung und Motivation der Figuren sowie der Handlung—noch einen Ticken mehr gebraucht, um wirklich gut zu sein. Sieht man sich vergleichbare chinesische Filme der letzten Jahre an, ist ein »fast gut« allerdings schon eine richtig hohe Bewertung.

© Shaoshi, 18. November 2012
6/10

与时尚同居
China • 2011 • 90 Min. • Businesskomödie
Alternativtitel | Live With Fashion
Regie | Yin Lichuan
Drehbuch | Yin Lichuan
Darsteller | Vic Zhou, Vivian Hsu, Alan Tam Wing-Lun, Kimi (Qiao Renliang), Chun Xiao, Wang Taili, Tong Lei, Shu Yaoxuan, Lam Suet, Xiao Yang, Yu Nan, Zhang Yibai, Gao Qunshu

Und wie gefällt Euch der Film?

Cover-Quelle: movie.douban.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s