Filmkritik | Contract Killer – Im Auftrag des Todes (Hongkong, 1998)

Contract KillerContract Killer war die letzte Hongkong-Produktion mit Jet Li, bevor er in die USA ging, um sich dort an einer fragwürdigen Karriere zu versuchen. Erst 2002 spielte der Martial-Arts-Star wieder in einer Hongkong-Produktion mit – in Zhang Yimous Hero.

Als ein japanischer Yakuza-Boss ermordet wird, ist schnell eine Belohnung von 100 Millionen Dollar ausgesetzt für denjenigen, der dessen Mörder zur Strecke bringt. Auch Fu (Jet Li), der zu Beginn den sympathischen Loser von nebenan abgibt, hat davon Wind bekommen. Da er jeden Cent dreimal umdrehen muss, kommt ihm die Belohnung gerade recht. Schnell schließt er sich mit dem betrügerischen Lo (Eric Tsang) zusammen, um gemeinsam nach dem Mörder zu suchen. Natürlich gibt es auch noch jede Menge Böse, welche die Kohle ebenfalls gern für sich beanspruchen würden und so gestaltet sich die Jagd als nicht gerade einfach.

Wie man sieht, ist Contract Killer einer der zahlreichen Actionfilme, die keinen sonderlichen Wert auf eine tolle Story legen. Action ist da ja bekanntlich wichtiger. In Contract Killer gibt es zwar schon einige Kampfszenen, aber entweder sind die total unnötig in den Plot mit eingestrickt oder relativ kurz. Erst gegen Ende geht es dann richtig zur Sache. Der Actionsüchtige muss sich also ein bisschen gedulden. Die Kämpfe selbst sind recht ordentlich inszeniert, aber nicht wirklich etwas Besonderes. Es wurde auch nicht mit Seilen gearbeitet, so dass die Kämpfe noch relativ »realistisch« rüberkommen, auch wenn sie oft recht übertrieben oder sogar lächerlich sind (z.B. die Szene, in welcher der langhaarige Böse Jet Li die ganze Zeit mit diesen dämlichen Ringen blendet). Jet Li macht seine Arbeit ganz ordentlich. So cool wie gewohnt prügelt er sich durch die Reihen der Bösen, zeigt aber auch die menschliche Seite seiner Figur und darf in Contract Killer auch mal wieder was anderes als nur böse gucken. Auch Eric Tsang, der das Großmaul spielt, ist für den Film ganz passabel ausgewählt.

Obgleich im Film einige Leute Blut oder gleich ihr Leben lassen müssen, mutet Contract Killer nicht so brutal an wie manch anderer Actionfilm. Vielleicht liegt das daran, dass zwischen den einzelnen Kampfszenen so viel gewaltfreie Zeit vergeht. Neben den Kämpfen gibt es nämlich noch den Konflikt zwischen Lo und seiner Tochter zu sehen, weil sie mit seinen Jobs nicht so ganz einverstanden ist. Klar ist, dass sich die Tochter auch sogleich zu Fu hingezogen fühlt, auch wenn es schlussendlich nie zu einer Liebesszene kommen wird, was in Contract Killer auch völlig fehl am Platze wäre. Einige niedliche Szenen haben die beiden aber trotzdem, beispielsweise beim Eislaufen.

Spannung ist zwar vorhanden, kann sich aber nicht über den ganzen Film halten. Gerade die Szenen mit Los Tochter sind überhaupt nicht spannend, aber ganz nett anzusehen, auch wenn sie für den Film nicht wirklich wichtig sind und man ohne Weiteres auf sie hätten verzichten können. Überhaupt sieht es so aus, als hätte man für Lo nur eine Tochter erfunden, damit überhaupt eine Frau im Film vorkommt (wenn man mal von der bösen Frau im Kimono absieht) und man eine Liebesgeschichte zwischen ihr und Jet Li wenigstens andeuten kann.

Der beste Film in Jet Lis Filmographie ist Contract Killer sicherlich nicht. Trotzdem bietet der Streifen anspruchslose und kurzweilige Unterhaltung mit Action und einer Prise Humor. Solide.

© Shaoshi, 27. November 2007
8/10

殺手之王 | Sat Sau Ji Wong
Hongkong • 1998 • 95 Min. • Action
Alternativtitel | Hitman
Regie | Stephen Tung Wai
Drehbuch | Chan Hing-Kar, Vincent Kok Tak-Chiu, Cheng Kam-Fu
Darsteller | Jet Li Lian-Jie, Eric Tsang Chi-Wai, Simon Yam Tat-Wah, Gigi Leung Wing-Kei, Timmy Ho Bo-Sang, Kim Yip Kwong-Kim, Frankie Ng Chi-Hung, John Ching Tung, Sato Keiji, uvm.

Und wie gefällt Euch der Film?

Cover-Quelle: movie.douban.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s