Filmkritik | Love On That Day (China, 2012)

Love On That DayMan könnte meinen, Love On That Day sei eine taiwanesische Teenie-Romanze, so sehr bemüht der Streifen ausgelutschte Ideen. Tatsächlich spielt der Film aber im chinesischen Tianjin, das mit seinen Kolonialbauten die perfekte romantische Kulisse für eine Überdosis Kitsch bildet.

Seit Xiao Ya (Ye Qing) bei dem schlimmen Erdbeben in Sichuan ihre Eltern verloren hat, wohnt sie bei Tante und Onkel (Jin Zhu, Gong Hanlin), die im idyllischen (obzwar smogverseuchten) Tianjin ein kleines Hotel betreiben. Dort bekommen sie unerwarteten Besuch vom offenbar süßesten Boy im südostasiatischen Raum, jedenfalls will das der Film suggerieren: Boxer Martin (Mario Maurer) ist nämlich extra angereist, um auf den Spuren seines verschollenen Vaters zu wandeln. Xiao Ya und ihre Freunde Tang Guo (Kan Qingzi) und Lun (Wu Yi) wollen ihm dabei helfen. Klar ist, dass sich zwischen Xiao Ya und Martin bald so etwas wie eine Liebe anbahnt, was Lun höchstens so mittel findet, da er Xiao Ya am liebsten für sich selbst hätte.

Klingt nach schon tausendmal dagewesen und ist es auch. Die ewig gleichen Dreiecksbeziehungen, Kitsch und das Verliebtsein unterm Feuerwerk nerven. Dabei scheint sich die Liebe sowieso nur auf einen einzigen Tag zu beziehen, wenn im Vorfeld natürlich schon reichlich Andeutungen gemacht werden, damit auch der dümmste Zuschauer merkt, dass sich da was zwischen Xiao Ya und Martin entwickelt.

Immerhin: Für die anvisierte Zielgruppe reicht so ein oberflächliches Gesülze, zumal Teenies vielleicht noch nicht so fernseherfahren sind, um die ewig gleichen Strickmuster als öde zu enttarnen. Und falls doch, so reicht ihnen ja meist ein süßer Typ in der Hauptrolle (in diesem Fall Thai-Chinese Mario Maurer), um einen Film trotzdem als Meisterwerk zu betiteln. Und genau dieser Zielgruppe liefert man alles, was das Herz begehrt: allzu sympathische Figuren, die durchaus ihre Probleme mit sich herumtragen (verlorene/verschollene Eltern, erste Liebe), ein bisschen Popmusik, Romantik/Kitsch und Identifikationspotential. Natürlich ist das absolut kommerziell, oberflächlich und berechnend, aber irgendwie funktioniert das ausnahmsweise trotzdem einmal.

Was den Film aus dem unterdurchschnittlichen Sumpf heraushebt, ist der erfrischende Humor, der zwar doch relativ plump inszeniert ist, aber nie so überdreht ist wie man eingangs vielleicht angenommen hätte. Und in so mancher Szene kann man sich zumindest eines Grinsens nicht erwehren, was meist auf Onkel Fus Kappe geht. Overacting ist im Film zwar auch vorhanden, wirkt aber angenehm gedämpft, so dass es sich hier fast schon passend in das Setting fügt anstatt allzu negativ aufzufallen. Wie eine primitive Taiwan-Serie wirkt der Streifen zwar immer noch, ist aber insgesamt zurückhaltender als die überdrehten Serien der letzten Jahre. Und das ist gut so.

Love On That Day spricht ganz unverhohlen die Teenies unter (und in) uns an. Von einem Meisterwerk ist die Romanze also Lichtjahre entfernt. Tatsächlich siedelt sie sich höchstens im durchschnittlichen Bereich an, ist mit ihren wenig originellen Ideen und schon tausendmal bemühten Handlungselementen so durchschaubar und formelhaft wie oberflächlich. Letztendlich sind es dann auch nicht die schnuckeligen Typen und Mädchen in doofen Pullovern, die hier durch den Film tragen, sondern der Humor, der die ganze Chose dann doch irgendwie ganz unterhaltsam macht.

© Shaoshi, 26. November 2012
5/10

爱在那一天 | Ai Zai Na Yi Tian
China • 2012 • 89 Min. • Romantische Komödie
Regie | Zhu Shaoyu
Drehbuch | Qu Shifei, Ma Fangping
Darsteller | Ye Qing, Mario Maurer, Wu Yi, Kan Qingzi, Jin Zhu, Gong Hanlin, Wang Zirui, Zhong Shuhui, James Robert Nicol, Luo Yan, Liu Hongbin, Tao Lei, Frock, Xu Jin, Ma Fangping, Jiang Wei, Jiang Yingying

Und wie gefällt Euch der Film?

Cover-Quelle: movie.douban.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s