Filmkritik | The Shopaholics (Hongkong, 2006)

The ShopaholicsAllzu viel erwartet man von so einer Neujahrskomödie wie The Shopaholics ja nicht. Auch der Titel zeigt schon deutlich, auf welchem Niveau der Film angesiedelt ist. Wenn man all das im Hinterkopf behält und seine Erwartungen dementsprechend niedrig ansetzt, kann man von der Komödie ganz gut unterhalten werden. Regisseur Wai Ka-Fai schafft es zumindest, aus dem dünnen Stoff noch das Beste rauszuholen. Und der liest sich so:

Die kaufsüchtige Fong Fong-Fong (Cecilia Cheung) hat ein echtes Problem: Ihre Kaufsucht geht inzwischen so weit, dass sie nicht nur ihren Job verliert und gehörige Schulden hat, sondern einsieht, dass sie nur noch mit einer Therapie aus dem ganzen Schlamassel kommen kann. Sie macht also einen Termin bei Dr. Lee (Lau Ching-Wan) und weil der gerade nach einer neuen Assistentin sucht, hält Fong-Fong auch gleich noch ein Vorstellungsgespräch in einer Szene, die von Therapiestunde zu Job-Interview und wieder zurück wechselt und vermutlich den Höhepunkt des Films darstellt. Was die Sache interessant macht: Psychologe Lee ist geistig auch nicht ganz da und kann keine Entscheidungen treffen. Das fängt bei der Wahl des Mittagsmenüs an und hört bei der Wahl der zukünftigen Ehefrau auf. Zwar verliebt er sich schnell in Fong-Fong, doch dann taucht seine Ex-Freundin Ding Ding-Dong (Ella Koon) wieder auf, die an Kaufsucht in Ramschläden leidet und sich bei Liebeskummer gern aus dem Fenster stürzt. Fong-Fong hat inzwischen jedoch den ebenso kaufgeschädigten reichen Richie (Jordan Chan) getroffen, der am liebsten immer das einkauft, was auch die anderen haben wollen. Das obligatorische Liebesdreieck wird hier zum Viereck ausgeweitet, so dass sich über kistenweise Louis Vuitton-Taschen die vier Hauptpersonen gleichzeitig das Ja-Wort geben, bis am Ende keiner mehr weiß, wer denn nun eigentlich wen heiraten soll/will. Zum Glück gibt’s (die natürlich kaufsüchtige) Psychologin Phoenix (Paula Tsui), die die vier Heiratswilligen inklusive Hochzeitsgesellschaft durch Regieanweisungen vom Telefon aus durch ganz Hongkong scheucht, bis die vier wissen, wer der Mann bzw. die Frau fürs Leben sein soll.

Die Komödie geht beherzt los und behält erfreulicherweise bis zum Schluss den flotten Erzählstil und den Sinn fürs Verrückte bei. Mit seinen durchgedrehten Figuren (Wong Tin-Lam und Law Kar-Ying geben in kleinen Nebenrollen den narkoleptischen bzw. mahjongsüchtigen fluchenden Vater) bleibt der Film bis zum Schluss spaßig, wobei die namhaften Darsteller ihre Rollen mit Freude verkörpern. Die ersten zwei Drittel von The Shopaholics vergehen wie im Flug, so dass man kaum merkt, dass handlungstechnisch kaum etwas passiert und auch die Beziehungen der Pärchen nicht zufriedenstellend ausgeleuchtet werden.

Das letzte Drittel der Komödie wird mit dem themaverfehlenden Fokus auf Hochzeitschaos aber leider viel zu plattgewalzt. Das ewige Hin und Her der Hochzeitsgesellschaft im Affentempo ist irgendwann nur noch ermüdend, so dass man sich plötzlich das Ende herbeisehnt, obwohl man sich anfangs doch so gut und anspruchslos unterhalten konnte.

The Shopaholics unterhält die meiste Zeit ganz gut, allerdings habe ich mir im Vorfeld trotz relativ niedrig gesteckter Erwartungen doch irgendwie mehr versprochen. An den engagierten Darstellern liegt’s zumindest nicht. Schuld ist das Skript, das manchmal durch seine konstante Hektik lähmt. Auch bleiben die ganz großen Brüller, ein konsequenter Handlungsablauf oder ganz besondere Einfälle aus. The Shopaholics bleibt also eine starbesetzte Durchschnittskomödie aus Hongkong, die nicht unbedingt schlecht ist. Für einen erinnerungswürdigen Comedy-Spaß hätte es allerdings mehr gebraucht.

© Shaoshi, 13. Juni 2010
6/10

最愛女人購物狂 | Jui Oi Nui Yun Kau Muk Kong
Hongkong • 2006 • 93 Min • Komödie
Regie | Wai Ka-Fai
Drehbuch | Wai Ka-Fai, Au Kin-Yee
Darsteller | Cecilia Cheung Pak-Chi, Lau Ching-Wan, Jordan Chan Siu-Chun, Ella Koon Yun-Na, Law Kar-Ying, Paula Tsui Siu-Fung, Maggie Siu Mei-Kei, Wong Tin-Lam, Ha Chun-Chau, Amy Kwok Oi-Ming, Stephanie Che Yuen-Yuen, Isabel Chan Yat-Ning, Marco Lok Lik-Wai, Johnny Chen (Lu Sze-Ming)

Und wie gefällt Euch der Film?

Cover-Quelle: movie.douban.com
#0205

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s